Erdbeerblüte

Endlich beginnt die Marmeladensaison wieder. Ich koche unheimlich gern Marmelade und möchte euch eines meiner neuen Lieblingsrezepte nicht vorenthalten. Dazu gab es frisch geernteten Rhabarber aus dem Garten. Meine Erdbeerpflanzen sind noch nicht soweit, deshalb gibt es gekaufte.

Zutaten:

  • 600g Erdbeeren
  • 400g Rhabarber
  • 500g 2:1 Gelierzucker
  • 2 – 3 EL Zitronensaft
  • 2 – 3 EL Fruchtsaft
Rhabarber
frisch geernteter Rhabarber

Zubereitung:

Bereitet 5 Gläser à 200ml vor, kocht sie aus oder stellt sie für eine viertel Stunde bei 180°C in den Backofen, um Keime zu töten und die Marmelade lange haltbar zu machen. Passt auf, dass ihr den Glasrand nach dem Auskochen nicht mehr berührt, damit keine neuen Bakterien oder Keime hineingelangen.

Zuerst wascht ihr nun Erdbeeren und Rhabarber, anschließend entfernt ihr das Grün von den Erdbeeren. Bei Bedarf könnt ihr auch den Rhabarber schälen, doch bei meinem habe ich das nicht gemacht.

Schneidet alles in kleine Stücke und gebt es gemeinsam mit den restlichen Zutaten in einen großen Topf. Kocht alles unter Rühren auf. Sind euch die Stücke zu groß, könnt ihr alles mit einem Pürierstab klein machen.

Macht eine Gelierprobe, wenn eure Marmelade diese bestanden hat, könnt ihr sie mithilfe eines Trichters (das erspart euch viel Sauerei) in die vorbereiteten Gläser füllen. Beschriftet eure Marmelade mit Name und Datum, dann wisst ihr auch in einem halben Jahr noch, was ihr gekocht habt.

Erdbeer-Rhabarber-Marmelade

Eine Abwandlung des Rezeptes: Gebt anstelle des Fruchtsaftes ein bis zwei Esslöffel Holunderblütensirup in eure Marmelade, das verleiht ihr einen herrlich frühlingshaften Geschmack.

Habt ihr dieses Jahr schon Marmelade gekocht?

Pin mich, damit du das Rezept später noch einmal lesen oder nachkochen kannst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.